Foresight Linux Desktop

What's new ?
Foresight Linux 1.4.2 is out !
Go download it !
What does it look like ?
Go to the screenshots

Foresight 1.4 Release Notizen

englisch

Foresight Linux 1.4 Release Notes

Foresight Linux ist eine Linux-Distribution für Ihren Desktop, das einem laufenden Release-Ablauf folgt, der Ihren Desktop immer uptodate hält. Ein revolutionäres Paketmanagementsystem: Conary, die aktuellste GNOME Arbeitsumgebung und ein Satz exzellenter, aktuellster Pakete.

Foresight ist stolz die erste Distribution zu sein, die GNOME 2.20 ausliefert und die Basis zu sein für die GNOME Live Medien, die unter http://torrents.gnome.org verfügbar sind.

Die Release-Notizen heben neue Features von Foresight Linux und GNOME 2.20 hervor. Ebenso verfügbar sein Upgrade-Instruktionen, Download-Instruktionen und wie man Hilfe zu Foresight Linux erhält.

Wir hoffen, das Sie es genau wie wir genießen Foresight Linux zu benutzen. “Because your desktop should be cool.”

  1. Foresight Linux 1.4 Release Notizen
    1. Was ist neu?
      1. GNOME 2.20 Features
      2. Conary
      3. Foresight GTK Theme
    2. Upgraden, Herunterladen und Installieren
    3. More Informations

Was ist neu?

Foresight Linux ist eine Linux-Distribution für Ihren Desktop, das einem laufenden Release-Ablauf folgt, bei dem die Haupt-Releases mit GNOME‘s sechsmonatigem Release-Ablauf zusammentreffen.
Laufende Releases ermöglichen Foresight Usern Zugriff auf die neueste Software inklusive neuen Featuren und Fehlerkorrekturen.

GNOME 2.20 Features

Email und Kalendar – Evolution

GNOME‘s Email- und Groupwareclient, Evolution, hat zahlreiche neue Feature:

Evolution zeigt nun ein Symbol in dem Benachrichtigungsfeld von Ihrem Panel an, wenn Sie eine neue Email haben. Beachten Sie das, da dies bislang nur ein Plugin ist, der noch nicht vollständig in die Haupt-Voreinstellungen integriert ist, Sie den Plugin als solches deaktivieren müssen, wenn Sie das Feature deaktivieren wollen.

Ihre Konfiguration und Ihr Email-Archiv auf einen neuen Computer zu transferieren ist nun viel einfacher, dank dem neuen Backup/Restore-Feature.

Evolution’s Kalender-Feature enthält ebenfalls einige Verbesserung Die Suche-Schnittstelle erlaubt erweitere Suchen wie z.B. solche, die bereits für Email- oder Adressbuchsuche verfügbar sind. Sie können die Suchen auch speichern, um sie später wieder laufen zu lassen. Das Darstellen eines Drop-Down-Menüs stellt nun einen schnellen Zugriff auf die Treffen der nächsten 7 Tage und für aktive Treffen zur Verfügung.

Web Browser – Epiphany

GNOME‘s integrierter Webbrowser, Epiphany, wurde leicht aber entscheidend verbessert.

So wurde z.B. die Inline-Vervollständigung in der Adresszeile intuitiver gestaltet. Wenn Sie die Pfeiltasten benutzen um aus der Drop-Down-Liste auszuwählen, wird die aktuelle Auswahl sofort in dem Eingabefeld angezeigt. So ist es einfacher zu sehen, welche Adresse benutzt wird, wenn Sie Bestätigen drücken. Dieses Drop-Down Menül listet Adressen sowohl von der Chronik als auch den Lesezeichen – und es zeigt die Website-Symbole (Favicons) für Chronik-Einträge, wie es es bereits für Leseichen tat.

Aufgrund vieler Nachfragen gibt es nun eine “smooth scrolling”-Einstellung, die es einfacher macht zu sehen wo man mit dem Lesen fortzufahrenkann, wenn man große Webseiten scrollt. Es wurde nicht standardmäßig aktiviert, weil mehrere User berichteten, das es die Augen belasten kann.

Image Viewing – Eye of GNOME

GNOME‘s Bildbetrachter, eog, ist nun schneller und stabiler. Der neue Bild-Eigenschaften-Dialog stellt auf einfache Art Basisinformationen und Metadaten für Ihre Bilder bereit und beinhaltet nun XMP (Extensible Metadata Platform)-Daten, die Ihr Fotoapparat in Bilddateien abspeichert, zusammen mit den vorhandenen EXIF-Daten. Dies kann Ort, Urheberrechte, Lizenz und Tags beinhalten.

Und Sie können nun einfach ein Bild in einer anderen Applikation öffnen, wie The GIMP, in dem Sie den neuen ”Öffnen mit…”-Menüpunkt nutzen. Wenn Sie Ihre Änderungen vollzogen und die Datei abgespeichert haben haben, wird ihr Bild in dem Bildbetrachter automatisch aktualisiert. Dies ist auch in dem neuen Rechtsklick-Menü in der Bildersammlung-Leiste unten im Fenster verfügbar, zusammen mit anderen nützlichen Aktionen. Die Bildersammlung hat nun große vertikale Knöpfe am linken und rechten Ende., die es einfacher machen durch die Bilder zu blättern.

Notieren – Tomboy

Tomboy, die GNOME Notiz-Applikation hat auch einige wesentlichen neuen Features, die erste davon ist Notiz-Synchronisation.
Tomboy kann nun WebDAV oder SSH nutzen um sich mit einem entfernten Server zu verbinden und alle Notizen, die ein User gemacht hat synchronisieren. Dies erlaubt Usern, die mehrere Computer nutzen einen Satz synchronisierter Notizen zwischen mehreren Maschinen aufzubewahren. Einfache Konflikt-Lösung zwischen dem Server und den Tomboy-Clients stellt sicher, das es zu keinen Datenverlusten kommt im Falle eines Konfliktes.

Passwort-Management

Das GNOME Schlüsselbund-System merkt sich Ihre Passworte für Netzwerk-Server und Webseiten. In GNOME 2.20 ist der Schlüsselbund automatisch aufgeschlossen wenn Sie sich einloggen und wenn Sie Ihren Bildschirm freischalten. Dies umgeht die Notwendigkeit einer extra Passwortabfrage. Sie können auch das Master-Passwort des Schlüsselbundes über die “Verschlüsselung & Schlüsselbund”-Voreinstellungen in den “Schlüsselbund”-Reiter.

Energieverwaltung

Die Energieverwaltung von GNOME speichert nun Verlaufsinformationen zu Ihren Akkus, um Sie mit noch genaueren Angaben zur verbleibenden Laufzeit – auch bei älteren, ausgelaugten Batterien – zu versorgen. Die Verwaltung kennt sogar viele Akkus, welche vom Hersteller zurückgerufen wurden.

Verschiedene Teile von GNOME, wie z.B. die Laustärkeregelung, wurden ebenfalls korrigiert, um unnötige Systemaufrufe zu verhindern, was zum Stromsparen beiträgt.

Internationalisierung

Dank den Mitglieder des weltweiten GNOME Translation Projektes, bietet GNOME 2.20 Unterstützung für über 50 Sprachen (mindestens 80 Prozent überesetzt), inklusive User- und Administrations-Handbücher für viele Sprachen.

Conary

Conary wurde auf die Version 1.1.95 aktualisiert.

Foresight GTK Thema

Das voreingestellt GTK-Thema für Foresight wurde azfgefrischt mit einem helleren Grün-Ton.

Upgraden, Downloaden und Installieren

Upgrading

Foresight-Nutzerinnen können Foresight Linux 1.4 durch das Nutzen von Conary aktualisieren, in dem Sie im Terminal eingeben:

sudo conary updateall

Auf Ihrem Computer Herunterladen und Installieren

Foresight bietet eine Reihe von Wegen um Foresight in einer Umgebung Ihrer Wahl auszuprobieren gehen Sie zu Downloads

More Information

You can find more information about Foresight on our website at http://www.foresightlinux.org.

If you’re new to using Foresight, a Getting Started with Foresight Linux Userguide is available on the Foresight Wiki.

Ask live questions in IRC on the Freenode network in the #foresight-de channel. (Oder auf #foresight-de auf deutsch).

Subscribe to the Foresight Linux Newsletter in your feed reader, such as Liferea, at http://feeds.feedburner.com/foresightnewsletter.

Credits

Thanks to the GNOME marketing team for the GNOME release notes, the basis of the GNOME 2.20 Features above. Thanks to Ken VanDine, António Meireles and all the developers and users who contributed to this release.

Deutsche Übersetzung: Thilo Pfennig